Bericht

Deftige Schlappen für 2. und 3. Herren

Thomas Föniger (22.10.2005)

In der 2. Bezirksklasse musste die 2. Herren eine schmerzliche Niederlage einstecken. Gegen Aufsteiger "Glück Auf Gebhardshagen II" setzte es eine deftige 4:9-Heimniederlage. Damit liegt das Team mit 0:6 Zählern weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz. GA Gebhardshagen festigte dagegen den Platz im Mittelfeld.

Bereits zu Beginn gerieten die Schöppenstedter in Rückstand. Lediglich das Doppel Matthias Haase/Jürgen Weihrich konnte zunächst siegen. Anschließend zogen die Gäste auf 7:1 davon. Erst Jürgen Weihrich, Matthias Haase und Frank Kühl schafften eine Resultatsverbesserung. Jens Marschall, Heinz Böhmer und Torsten Gödecke blieben dagegen gänzlich ohne Erfolgserlebnis. Der Sieg der Gäste geriet nie in Gefahr, da die TSVer den letzten Einsatz erneut vermissen ließen. "In den nächsten Spielen stehen wir jetzt bereits mächtig unter Druck", bemerkte Teamkapitän Frank Kühl.

Noch schlechter machte es die 3. Herren in der Kreisliga. Beim 2:9 geriet man gegen den TSV Hordorf mächtig unter die Räder. Die Schöppenstedter Gäste erzielet lediglich durch Klaus Singelmann und René Meyer eine Ergebniskosmetik. "Unter dem Strich hatten wir keine echte Siegchance", war von Heinz Monden zu hören. Er blieb ebenso ohne Sieg wie auch Michael Peggau, Horst Krebs und Erik Tuttas. Mit 0:6 Punkten hält sich Schöppenstedt III weiter beharrlich auf dem letzten Tabellenrang.

Rubrik: