Bericht

Gemeinsame Kreispokal-Endrunden im Tischtennis

16 Mannschaften kämpfen in Schöppenstedt um begehrte Pokale

Thomas Föniger (31.05.2007)

Erstmals richtet der Tischtennis-Kreisverband Wolfenbüttel die Kreispokal-Endrunden in einer gemeinsamen Veranstaltung aus. Am Samstag, den 2. Juni 2007 treffen die jeweils 4 noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften in der Schöppenstedter Landkreis-Sporthalle aufeinander. Die Halle ist ab 13 Uhr geöffnet; Turnierbeginn ist um 14 Uhr.

In der offenen Herrenklasse I treffen dabei TSV Destedt, MTV Wolfenbüttel II und ESV Wolfenbüttel II auf den Titelverteidiger TSV Destedt I. In der Spielklasse II haben sich MTV Wolfenbüttel III, SC Gr. Vahlberg I, ESV Achim/Börßum I und die Verbandsliga-Damenmannschaft vom ESV Achim/Börßum qualifiziert.

Bei der Jugend kommen die Endrundenteilnehmer vom TSV Schöppenstedt, SV Schladen, TUS Cremlingen II und TSV Destedt. Die Schüler-Endrunde setzt sich aus den Teams vom ESV Achim/Börßum (Nachwuchs), SV Wendessen, SV Schladen und FC Ohrum zusammen.

Gespielt werden an 16 Tischen zunächst die Vorschlussbegegnungen . Anschließend kommt es zu den jeweiligen Endspielen.Den Schlusspunkt bildet das Supercupfinale der Sieger aus den Herrengruppen I und II.

Durchgeführt wird die Veranstaltung vom TSV Schöppenstedt. Kreissportwartin Anke Schäfer erwartet in allen Spielklassen spannende Wettkämpfe: "Durch die Punktvorgaben im Pokalwettbewerb werden sicher eine Reihe von Spielen nur hauchdünn entschieden."

Rubrik: