Bericht

E-Jugend wieder in der Spur

Steffen Redl (22.09.2013)

Unsere E-Jugend II ist wieder in der Spur. In dem Pokalspiel musste man sich gegen einer der Pokalfavoriten geschlagen geben. Wir müssen uns wieder erst mit ein paar neuen Spielern aus der alten E-Jugend einspielen, was aber schon sehr gut im Training funktioniert.

1. Punktspiel

Nun gingen die Punktspiele los. Wie jede neue Saison haben wir das 1. Spiel komplett verschlafen gegen Halchter 0:7 mit 12 Spielern trotz guter Trainingsleistung. Wir hatten das Gefühl, dass die Kinder Angst hatten. Aber abhaken und an die weitere Saison denken.

2. Punktspiel

Diesmal spielten wir gegen JSG Cremlingen/Destedt. Man kannte diese Mannschaft schon und hatte ein sehr ungutes Gefühl. Eine Mannschaft, die auch schon seit der G-Jugend zusammenspielt. Aber nun zeigte man seine breite Brust und Mannschaftsgeist, was im Spiel sehr zum Ausdruck gebracht wurde. Ganz starkes Spiel von beiden Mannschaften und man ging mit 1:0 in Führung in der 1. Halbzeit. Das Trainerteam sprach nochmal die Defensive an, die man nicht vernachlässigen sollte. Aber gegen einen Freistoß konnte man nichts machen, 1:1. Aber keiner ließ den Kopf hängen und man hielt den 1. Punkt fest wie einen Felsen. Man konnte schon eindeutig erkennen, dass wir auch in dieser Saison mitspielen können.

3. Punktspiel

Nun musste man nach Gielde/Schladen, eine Mannschaft die nur aus dem älteren Jahrgang besteht. Man konnte nur mit 8 Spielern anreisen. In der 1. Halbzeit hatte man sehr viel Spielanteil, was man aber gegen den körperlich großen Unterschied nicht dachte. Wir kamen auch zu Torchancen, aber dort stand ein sehr guter Torwart im Tor. Leider kam es zu einer Ecke für den Gegner, wo der Ball bei einem Durcheinander einfach nur so ins Tor kullerte. 1:0 für Gielde, danach fiel gleich das 2:0 – völlig unnötig. Die 2. Halbzeit war dann unsere. Wieder eine Standardecke und der Ball war endlich drin 2:1 für JSG Schöppenstedt/Süd-Elm II. Nach dem Anschlusstreffer wollte Schöppenstedt das Spiel drehen. Man sah es allen an, die Spieler haben sich selber motiviert zu besserer Leistung. Leider stand immer der Torwart im Weg. Somit musste ein Eigentor von Gielde her, 2:2. In der Endphase hätte man sogar noch die Möglichkeit gehabt in Führung zu gehen. Aber somit blieb es beim 2:2. Die Mannschaft hatte erkannt, dass das eine sehr gute Mannschaftsleistung war.

Das nächste Heimspiel ist gegen den derzeitigen Tabellenführer und danach gleich gegen den derzeitigen Zweitplatzierten.

Rubrik: