Bericht

Die weibliche E-Jugend ist Vizeregionsmeister

Laura Wilke (16.03.2018)

Durch den zweiten Platz in der Tabelle konnte sich die weibliche E-Jugend der HG Elm für das Finalturnier um den Regionspokal qualifizieren. Dort trafen am vergangenen Wochenende die besten Mannschaften aus der Region Süd-Ost Niedersachsen aufeinander.

Etwas geschwächt durch das Fehlen einiger Spielerinnen, darunter auch die Stammtorfrau, begann das Turnier vor heimischer Kulisse.

Als Gegner warteten in der ersten Runde der SV Stöckheim und die HSG Müden-Seershausen. Nachdem die anfängliche Nervosität überwunden war, konnte das erste Spiel souverän gewonnen werden. Anschließend spielten die Elmer Mädchen nach einer spannenden Aufholjagd unentschieden gegen die Gäste aus Müden. Dennoch qualifizierte sich das Team als Gruppensieger für das Halbfinale gegen die HSG Nord Edemissen. Dieses konnten die Elmer Mädels für sich entscheiden und zogen somit ins Finale ein.

Dort traf man dann erneut auf Müden. Jedoch ließ die Konzentration nach und so musste man sich geschwächt vom Halbfinale geschlagen geben. Die weibliche E-Jugend belegte somit den zweiten Platz und ist Vizemeister. Die Trainerinnen sind nicht nur stolz auf die gute Leistung der Mannschaft, sondern auch auf deren Entwicklung. So überzeugten die Spielerinnen sowohl individuell, als auch im Kollektiv durch starke Aktionen und ein schönes Zusammenspiel.

Alles in allem war das Turnier ein erfolgreicher Abschluss der Saison.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern