Bericht

Steigerung in der zweiten Hälfte sichert die Punkte

HG Elm gewinnt 30:23 gegen Sickte/Schandelah

Tobias Libbe (15.04.2018)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten gab es gestern im Heimspiel der HG Elm III gegen HG Sickte/Schandelah. Die erste Halbzeit verlief wie das letzte Spiel gegen Wittingen III. Der gegnerischen Mannschaft gelangen Tore ohne Gegenwehr. Ohne Philip Dorau, der privat verhindert war, fehlten der HG Elm die einfachen Tore aus dem Rückraum. Das Tempospiel fand in der ersten Halbzeit auch nicht wirklich statt. So war der logische Spielstand zur ersten Halbzeit 12:14 für die Gäste.

Ein komplett anderes Gesicht zeige die Heimsieben in der zweiten Hälfte. Innerhalb von fünf Minuten wurde der Rückstand in eine Führung umgewandelt. In der Abwehr wurde viel besser gegen den Ball und Gegner gearbeitet. Bis zur 55 Minuten gelangen den Gästen nur fünf Treffer. Auch im Angriff lief es wesentlich besser. Fast die Hälfte aller erzielten Treffer fielen durch schnelles Umschaltspiel. Die Abläufe wurden konsequenter genutzt und die Außenspieler nutzen ihre Chancen. Ein ganz starkes Spiel machte Daniel Huber, der alle seine Abschlüsse im Tor unterbringen konnte. Lennart Kroll zeigte über 60 Minuten eine gute Leistung und sorgte dafür, dass am Ende ein ungefährdeter Sieg herausraussprang. Den Schlusspunkt durch eine Einzelaktion setzte Maxi Strebe der das 30 Tor erzielte.

Kroll, Spillner 1, Achilles 1, Strebe M. 1, Huber 6, Urban 7, Sauer, Strebe N. 5, Vahldiek 3, Ahrens 3, Adolph 2, Schmidt 1

Rubrik: