Bericht

5. Jugend überrascht

Thomas Föniger (01.10.2018)

Große Freude herrschte nach dem Heimspiel der 5. Tischtennis Jugendmannschaft des TSV Schöppenstedt. Das Quartett von Betreuerin Jana Höfig hatte einen kaum für mögliches 6:4 über den TSV Rüningen V erkämpft.

Bereits vor Beginn des Spiels zeigten die TSV-Kids ziemlichen Respekt vor den im Schnitt über drei Jahren älteren Gästen aus Braunschweig. Und die ersten Ballwechsel schienen die Zweifel der Schöppenstedter Kids auch zu bestätigen. So mussten Tom Wölbling/Luis Köhler im Doppel den Gästen genauso den Vortritt lassen wie in den ersten Einzeln Tom Wölbling und Fabian Schulze. In der Anfangsphase konnte lediglich die Paarung Jesse Ramm/Fabian Schulze erfolgreich gegen halten. Im unteren Abschnitt lief es dann allerdings unerwartet gut für die Gastgeber. Zunächst behielt Jesse Ramm im fünften Satz die Nerven. Anschließend kämpfte sich Luis Köhler in seinem aller ersten Punktspiel erfolgreich ins Spiel. Nach verlorenem ersten Satz siegte der 12jährige noch deutlich.

Aus dem 3:3 zur Halbzeit machte der erst knapp 9jährige Tom Wölbling dann einen knappen Vorsprung. Seine Vorlage konnte dann aber Fabian Schulze nicht aufgreifen. Er verlor 2:3 und musste den Ausgleich zulassen. Danach zeigte Jesse Ramm wieder entschlossenen Einsatz. Sein 3:1 sorgte vor dem letzten Spiel für ein 5:4 in der Gesamtwertung. Vor dem letzte Einzel war also bereits ein Punkt sicher. „Debütant“ Luis Köhler verlor dann den ersten Satz und vieles Sprach für eine Punkteteilung der Mannschaft. Doch dann entsann sich Luis seiner schon ungeahnten Fähigkeiten. Je länger das Spiel dauerte, desto sicherer schien Luis zu werden. Sein letzter Punkt zum 11:6 im dritten Satz ging fast im Jubel der Zuschauer unter.

Die TSV-Spieler strahlten anschließend natürlich um die Wette. „Großes Lob für meine Mannschaft. Der Einsatz hat heute gestimmt“, lobte Betreuerin Jana Höfig.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: