Bericht

Unerfahrenheit als erneute Hürde

Thomas Föniger (04.11.2018)

Die 2. Tischtennis Damenmannschaft des TSV Schöppenstedt hat in so manchem Spiel mit der eigenen spielerischen Unerfahrenheit zu kämpfen. Auch im Kreisligaduell gegegn den MTV Adenbüttel II stellte sich das Team quasi wieder selbst ein Bein. Durch die 3:6 Niederlage bleibt das Team im hinteren Teil der Tabelle (4:10 Punkte), während die Gäste mit 4:2 Zählern vorbeizogen.

Lisa-Marlen Götz war, wie schon mehrfach, erneut die erfolgreichste Schöppenstedter Punktesammlerin. Sie gewann zwei ihrer drei Einzel und hätte fast auch noch für einen dritten Zähler gesorgt (2:3). Emely Schwarz zeichnete für den dritten Einzelsieg, der an diesem Tag aber zu wenig war.

Besonders Melina Marschall haderte bei ihren Niederlagen mit so manchem Netzball gegen sie. So verlor sie ihr erstes Spiel 8:11 im Entscheidungssatz. Aber auch die mangelnde Erfahrung im Team macht sich immer wieder bemerkbar. Die meist routinierteren Gegenspielerinnen haben in entscheidenden Phasen oftmals die Nase noch vorn.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: