Bericht

Sieg über die HSG Müden-Seershausen

Geschlossene Mannschaftsleistung beschert den ersten Heimsieg

Julie Binner (05.12.2018)

Am Sonntagnachmittag empfing die weibliche B-Jugend der HG Elm den Tabellenzweiten aus Müden-Seershausen. Mit einem Sieg würde man an dem direkten Tabellennachbarn vorbeiziehen und sich selbst den zweiten Tabellenplatz sichern. So wurde vom Trainergespann Binner/Binner kein geringeres Ziel als ein Heimsieg vorgegeben. Nach zwei Unentschieden und dem knappen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Helmstedt wurden die Fehler in der vergangenen Trainingswoche direkt angesprochen und diese galt es zu beseitigen. Außerdem forderten die Trainer mehr Einsatzbereitschaft, Entschlossenheit und gegenseitige Unterstützung.

Die Mädchen aus Schöningen und Schöppenstedt starteten mit einer 3:0 Führung gut und konzentriert in die Partie. Vor allem die Deckung stand besser als in den vergangenen Spielen. Auch das Ein- und Auswechseln von Spielerinnen führte dieses Mal nicht zu einem Leistungseinbruch. Jeder hat sich nahtlos eingefügt und dazu beigetragen, dass den Gästen keinerlei Chance geboten wurde ins Spiel zu finden. Außerdem profitierten die Elmerinnen von sehr nervös auftretenden Gästen. Viele Pass- und Fangfehler sorgten dafür, dass der Vorsprung zur Halbzeitpause ausgebaut werden konnte. Mit einer komfortablen 10:6 Führung gingen die Hausherrinnen in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff machten die Spielerinnen der HG Elm dort weiter wo sie aufgehört hatten. Zeitweise konnten sie sich eine 7 Tore Führung erspielen. Ein Grund dafür war unter anderem die taktische Umstellung der HSG Müden-Seershausen, eine Spielerin von Elm in permanente Manndeckung zu nehmen. Dadurch ergaben sich noch größere Lücken für das Angriffsspiel. Auch ein letztes Aufbäumen der Gegner 20 Minuten vor Ende reichte nicht mehr, um der HG Elm den Sieg noch zu nehmen. Das Spiel endete 21:17.

„Die Mädchen haben heute eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Auch auf der Bank hat die Stimmung gestimmt und sich aufs Spielfeld übertragen,“ so Trainerin Julie Binner. Im Anschluss an das eigene Spiel hat sich die ganze Mannschaft das Landesligaduell HG Elm gegen Nord Edemissen angeschaut und dabei den eigenen Trainer Justin Binner angefeuert.

HG Elm: Bachem, Banick, Duderstadt (4), Faulhaber (2), Hagemeister (4), Haun (1), Kelb, Kunert (1), Luwich (1), Marschall (3), Runge, A. Ruppelt, F. Ruppelt (1), Wachenschwan (4)

Rubrik: