Bericht

TSV sorgt für Überraschung

Thomas Föniger (03.12.2018)

Wie ein Phoenix aus der Asche ist die 1. Tischtennis Herrenmannshaft des TSV Schöppenstedt aus dem Tabellenkeller der Bezirksklasse aufgestiegen. Nach den Siegen über TSV Thiede II (9:5) und GA Gebhardshagen (9:6) konnten die Elmstädter jetzt auch den favorisierten SV Wartjenstedt/Binder/Rhene überraschend besiegen. Nach lediglich 90 Minuten hieß es 9:4 für die Schöppenstedter, denen damit ein kaum für möglich gehaltener Sprung in der Tabelle gelang. Vor dem letzten Herbstrundenspiel weisen die TSVer 6:10 Punkte auf. „Jetzt sind wir wieder mitten im Geschehen“, frohlockte Mannschaftsführer Hartmut Weyhe.

Gegen die erheblich ersatzgeschwächten Gäste aus Salzgitter legten die Schöppenstedter mit zwei anfänglichen Doppelsiegen den Grundstein. Michael Peggau/Hartmut Weyhe (kampflos) und Matthias Haase/Hans-Heinrich Günther sorgten für die Führung. Diese bauten die Gastgeber ab Mitte der Begegnung kontinuierlich aus und gewannen am Ende verdient.

Dirk Finkelmann, Peggau (2), Jens Marschall (2), Weyhe und Günther sorgten für die Einzelpunkte. Bei den Gästen (jetzt 9:5 Punkte) konnten sich lediglich Christian Mahnkopp und Reinhard Lingner in die Siegerlisten eintragen.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: