Bericht

Männliche A-Jugend gewinnt Heimspiel souverän

HG kompensiert Ausfälle gut und gewinnt 38:33 gegen die SG Bördehandball-Ost

Malte Behrens (13.03.2019)

Am vergangenen Sonntag trafen Elmer Junioren auf die Junioren der Oberligamannschaft aus der Hildesheimer Börde. Das Hinspiel ging mit einem Torvorsprung an die damaligen Gastgeber. Dieses Mal fand das Spiel in Schöppenstedt statt. In der Tabelle befanden sich die Handballer aus der Börde über den Hausherren. Doch die Vorzeichen waren alles andere als gut – beide Mittelmänner konnten nicht mitspielen. Tom Deupert fehlte aus privaten Gründen und Kapitän Malte Behrens verletzte sich am Vortag bei dem erste Herrenspiel und fällt den Rest der Saison aus.

Dementsprechend schwer tat sich die Mannschaft von Trainer Isermeyer in der Anfangsphase und lag schnell mit 5:1 zurück. Die Gäste konnten so gut wie jeden Angriff erfolgreich nutzen und der neu formierte HG-Angriff tat sich sichtlich schwer. Der B-Jugendliche Moritz Pfützenreuter versuchte seine Rückraumschützen immer wieder in Szene zu setzen, was in der folgenden Phase immer besser funktionierte. Jannic Steinke erzielte leichte Tore aus der zweiten Reihe, worauf die Gäste mit einer Manndeckung reagierten. Die neuen Räume konnten die übrigen Spieler effektiv nutzen, sodass es in der 28. Minute erstmals wieder zu einem Unentschieden reichte 13:13. Diese Aufholjagd krönte Paul Pukropski mit einem sehenswerten Heber zum 14:13 mit der Schlusssirene.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit entwickelten sich zu einem temporeichen Schlagabtausch bis es 18:18 stand. Anschließend konnte die HG eine Überzahlsituation clever nutzen und sich fünf Minuten später durch das 22:18 durch Laurin Walter entscheidend absetzen. Danach konnte man den Vorsprung durch Torgefahr von allen Positionen bis auf sieben Tore ausbauen. Immer wieder sorgte Moritz Pfützenreuter mit seinen sicher verwandelten 7m-Würfen (7 von 7 Würfen) dafür, dass die Gäste nicht näherkamen. Während seiner Auszeit versuchte der HG-Trainer seine Mannschaft auf die bevorstehende Schlussphase vorzubereiten. Den stürmischen Angriffen des Gegners antworte die HG mit langen und kontrollierten Angriffen. Dieses Mittel war es, welches letztendlich den fünf Tore Vorsprung sicher ins Ziel brachte.

Mit dieser kämpferischen Leistung muss man auf die Ausfälle reagieren und einfach clever vor dem gegnerischen Tor sein, resümierte Isermeyer. Durch den Rückzug des VfL Lehre hat man nun kommendes Wochenende spielfrei, bevor man in zwei Wochen zum letzten Heimspiel der Saison gegen die HSG oha antritt. Anpfiff ist am 24.03. um 15 Uhr in Schöppenstedt.

Lukas Kreith (Torhüter) – Lars Albrecht (5), Jan Bäumler (1), Florian Duderstadt (4), Robin Nagatz (3), Maximilian Plinke (2), Moritz Pfützenreuter (9), Paul Pukropski (4), Jannic Steinke (4) und Laurin Walter (6)

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: