Bericht

Tischtennis fast bis Mitternacht

Thomas Föniger (16.11.2019)

Das Tischtennis-Bezirksligaspiel zwischen den Damen des TSV Schöppenstedt und des SV Broitzem endete unglücklich mit einer 6:8-Niederlage der Elmstädterinnen. Dabei duellierten sich die beiden ehrgeizigen Teams fast dreieinhalb Stunden. “Wir haben alles gegeben, aber heute hat es einfach nicht ganz gereicht. Gegen Mitternacht waren unsere Akkus leer”, trauerte TSV-Kapitänin Cornelia Groß der vergebenen Chance hinterher. Mit 10:2 Punkten müssen sich die Schöppenstedterinnen vorerst mit der Verfolgerrolle begnügen. Jana Höfig, Melanie Gudehus-Hoffmann, Ann-Christin Serbest und Cornelia Groß kamen zum Einsatz.

Besser machten es da zeitgleich die Herren des TSV. Mit einem 9:1-Kantersieg über den TSV Üfingen wahrte das Sextett die Chance auf einen vorderen Tabellenplatz. “Mit 9:1 Punkten und derzeit Tabellenrang drei sind wir voll im Soll”, bestätigte Teamchef Martin John dann auch unmittelbar nach Spielende. Maciej Sinicki, Michael Peggau, Zhahid Abdul, Matthias Haase, Martin John und Shahid Abdul trugen sich in die Siegerliste ein.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: