Bericht

Erste Saisonniederlage im Spitzenspiel

Bastian Schulze (25.02.2020)

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Helmstedt gab es am Wochenende für die dritte Damen die erste Niederlage in dieser Saison. Im 15ten Spiel dieser Spielzeit waren die Gäste aus Helmstedt von Anfang an präsenter auf dem Spielfeld. Die ersten 20 Minuten konnte der Tabellenführer noch ausgeglichen gestalten, aber kam nie so richtig in das Umschaltspiel. Auch die sonst so sichere Abwehr kam in vielen Situationen einen halben Schritt zu spät. So stand es zur Halbzeit 14:12 für den Gast aus Helmstedt.

Bis zum 17:18 rund 18 Minuten vor Schluss war es weiterhin ein enges, wenn auch nicht schönes, Spiel. Trotzdem hatte man nie das Gefühl, das Helmstedt hier das Spiel noch aus der Hand geben würde. Die Elmerinnen vergaben in der Summe sechs Strafwürfe und einige freie Würfe. Am Ende waren es an diesem Tag einfach zu viele Fehler, um Helmstedt zu bezwingen. Auch spielten die Gäste immer wieder die Angriffe sehr lange und geschickt aus, kamen trotz passiven Spiels immer wieder zum Torerfolg. Am Ende stand es deutlich 22:28 aus Sicht der Elmerinnen.

Diese Niederlage tut weh, aber am Wochenende geht es zum Glück schon in Groß Oesingen weiter. Dort kann man dann aus der Niederlage lernen und hoffentlich wieder an die starken Leistungen der ersten 14 Spiele anknüpfen. Die Aufgabe wird nicht einfach, die Oesinger Damen spielen einen sehr harten Handball und versuchen auch viel Einfluss auf die SR zu nehmen. Wenn der Spitzenreiter an die Leistungen aus dem Hinspiel anknüpfen kann, dann sollte auch in Oesingen ein Sieg möglich sein.

Rubrik: