Bericht

Training unter Auflagen noch eingeschränkt möglich

Thomas Föniger (01.04.2021)

Wo sonst die 13 Mannschaften an bis zu 18 Tische aktiv sind, können die Tischtennisspieler des TSV Schöppenstedt, wie hier im Bild Janek Lühr und Florian Kremling, derzeit nur paarweise und unter den bekannten Hygienevorschriften trainieren. Dabei muss möglichst Abstand gehalten werden, Bälle und Tische werden desinfiziert, Duschen und Umkleiden dürfen erst gar nicht genutzt werden. Das eingeschränkte Training in der Schöppenstedter Landkreis-Sporthalle findet zudem nur nach Anmeldung statt. Ob das Nottraining zunächst aufrecht erhalten werden kann, hängt vom Wert der Tagesinzidenz ab. Die über 80 Aktiven der Abteilung hoffen auf eine baldige Besserung der Trainingssituation.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: