Bericht

Erster Neuzugang für den TSV Schöppenstedt

Filip Lewaszkiewiczkommt vom Verbandsligisten Post SV Halle

Thomas Föniger (05.05.2022)

Nach dem Aufstieg in die Tischtennis Bezirksoberliga hat der TSV Schöppenstedt einen ersten Neuzugang. Mit dem 19 jährigen Filip Lewaszkiewicz konnte der ehemalige polnische Jugendmeister verpflichtet werden. Aktuell ist der Spieler noch beim Post SV Halle unter Vertrag. Beim dortigen Tabellenführer der Verbandsliga weist er im mittleren Paarkreuz eine makellose Bilanz auf. Sein Spielwert beträgt aktuell 1979 Punkte.

Seine spielerische Ausbildung erhielt er in seinem Heimatverein WARTA Kostrzyn mad Odra. Im früheren Küstrin trainiert der bekennende Angriffsspieler nahezu täglich u.a. mit polnischen Olympiaspielern.

Sein Studium absolviert der junge Pole derzeit in Gorzow Wielkopolski (früher: Landberg an der Warthe). “Neben Studium und Tischtennis verbleibt mir aktuell wenig Zeit um mit Freunden z.B. mal ins Kino zu gehen. Mein Hauptaugenmerk sind augenblicklich Ausbildung und Sport”, so Schöppenstedts Neuzugang, der anfügt, dass er den Verein im Landkreis Wolfenbüttel bereits durch Berichte anderer Spieler wahr genommen hat.

Schöppenstedts Abteilungsleiter Thomas Föniger freut sich auf das große polnische Talent: “Filip hat bereits bewiesen, dass er für uns eine Stütze werden kann”. Auch Teamkapitän Shahid Abdul ist voller Vorfreude: “Trotz seiner jungen Jahre bringt Filip Lewaszkiewicz schon einiges an Erfahrung mit. Sein normalerweise eher zurückhaltendes Auftreten ist am Wettkampftisch verflogen. Dort agiert er aggressiv und angriffslustig. Ein absoluter Gewinn für den TSV SChöppenstedt.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: