Bericht

Glatter Erfolg gegen Odagsen

Thomas Föniger (10.12.2007)

Die Damen des TSV Schöppenstedt bleiben in der Bezirksoberliga West in der Spitzengruppe. Durch ein klares 8:2 über den TSV Odagsen kletterte das Team zum Abschluss der Herbstserie wieder auf den zweiten Tabellenrang. Dieser würde am Ende der Saison das Erreichen der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga bedeuten.

Gegen die Gäste aus Odagsen legten die Elmstädterinnen bereits in den Doppeln den Grundstein. Sowohl Undine Stichnoth/Hilka Gröpler, als auch Alexandra Kopmann/Melanie Gudehus-Hoffmann siegten. Anschließend schraubten Stichnoth, Gudehus-Hoffmann und Gröpler des Ergebnis in die Höhe. Lediglich Kopmann musste federn lassen. Sie unterlag in beiden Einzeln.

"Es lief sehr gut für uns. Unsere 14:4 Punkte sind mehr als wir erwartet haben. Umso mehr freuen wir uns über die gelungene Halbserie", strahlte Teamchefin Undine Stichnoth.

Rubrik: