Bericht

2. Herren sorgt für Achtungszeichen

Thomas Föniger (09.04.2018)

Die 2. Tischtennis Herrenmannshaft hat in der 1. Kreisklasse WF/SZ für eine Überraschung gesorgt. Beim bereits fest stehenden Meister und Aufsteiger VFR Weddel/TSV Schapen (SG) II glückte den Schöppenstedtern ein 8:8-Unentschieden. „Diesen Punkt nehmen wir gern mit, aber die Saison war für uns ja bereits aufgrund vieler krankheitsbedingter Ausfälle gelaufen“, diagnostizierte Teamcoach Hans-Heinrich Günther.

Beim Tabellenführer und Aufsteiger haderten die TSV-Akteure erneut mit einer nur auf dem Papier vollständigen Mannschaft. Torsten Gödecke trat die Reise nach Schapen zwar mit an, konnte aber aufgrund einer Verletzung nicht spielen. Zudem fehlte Frontspieler Oliver Bieder wegen Schichtarbeit. Wahrlich keine guten Voraussetzungen für ein Spiel beim Spitzenreiter.

Doch manchmal ergeben sich ja unerhoffte Möglichkeiten. So auch bei der Partie gegen Wedeel/Schapen. Jens Marschall/Jürgen Weihrich gewannen wie auch Hans-Heinrich Günther/Thomas Föniger ihr Eingangsdoppel. Leider musste die Paarung Torsten Gödecke/Bastian Schlißke aufgrund der beschriebenen Verletzung leider passen. Danach erkämpften sich Jens Marschall, Thomas Föniger und Jürgen Weihrich die ersten Einzelsiege. Bei Halbzeit hieß der Stand damit tatsächlich 5:4 für Schöppenstedt.

Auch in der zweiten Hälfte hielten die Gäste dagegen. Erneut waren es Jens Marschall, Thomas Föniger und Jürgen Weihrich, die das Spiel mit ihren Siegen offen halten konnten. Und hätte Hans-Heinrich Günther nicht 10:12 im Entscheidungssatz verloren, wäre sogar ein frühzeitiger Sieg im Bereich des Möglichen gewesen.

So kam es zum Entscheidungsdoppel, dass Jens Marschall und Jürgen Weihrich bis in die Schlussphase offen halten konnten. Am Ende des 5. Satzes aber hatten die Gastgeber die Nase mit 11:6 vorn und hielten den 8. Punkt fest. Der TSV Schöppenstedt gratuliert dem VFR Weddel Schapen (SG) II zur Meisterschaft und wünscht viel Erfolg in der Kreisliga.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: