Bericht

Antrittsbesuch der neuen polnischen Spieler

Thomas Föniger (22.07.2020)

Das letzte Training der Tischtennisspieler im TSV Schöppenstedt war zugleich der erste Besuch der neuen polnischen Akteure bei ihrem neuen Verein. Mit der neuen Saison werden die bereits aus der letzten Serie bekannten Maciej Sinicki (Schlesien), Mauricio Bernales (Chile), Zhahid Abdul, Martin John und Shahid Abdul durch die polnischen Neuverpflichtungen Szymon Marciniak, Marcin Zawazki und Michal Kuzbinski verstärkt.

Shahid Abdul, der die polnischen Spieler bei ihrem ersten Training betreute, zeigte sich von der Spielstärke des neuen Trios angetan: “Mit den Spielern wollen wir auch nach dem Aufstieg in die Bezirksliga wieder eine führende Rolle spielen.” Das polnische Trio zeigte sich bei ihrem ersten Besuch zunächst überrascht vom Trainingseifer der Schöppenstedter so kurz vor den Ferien. “Auch die Sporthalle (Anm. Landkreis Sporthalle am Elm-Asse-Platz) macht einen sehr guten Eindruck. Außerdem wurden wir in die Trainingsgruppen sofort integriert. Es gibt keine Berührungsängste. Wir sind sehr glücklich einen solchen Verein gefunden zu haben,” fasste Marcin Zawazki die Eindrücke aller drei Spieler zusammen. Topspieler Marciniak freut sich schon auf die nächsten Trainings- und Punktspiele in Schöppenstedt: “Dann möchten wir auch ein wenig mehr von dem Ort sehen. Wir möchten schließlich in unserer Heimat von Schöppenstedt berichten. Auch bei uns daheim ist man natürlich neugierig wohin uns der Weg geführt hat.”

Davor steht jedoch noch die Sommerpause, in der auch die Schöppenstedter Sporthalle geschlossen ist. “Wie hart man allerdings auch in Sommer- und Coronazeiten trainieren kann, zeigt aktuell der Chilene Mauricio Bernales in seinen Filmbeiträgen direkt aus Chile. Er kommt auf 3 bis 4 Stunden Training - und das täglich. Für die meisten Schöppenstedter Spieler kommt die Sommerpause allerdings zur rechten Zeit. “Die Zeit der aufwendigen Hygieneregeln in der Halle haben uns zuletzt doch einiges abverlangt,” fasst Abteilungsleiter Thomas Föniger das allgemeine Stimmungsbild der Aktiven zusammen.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: